Follow

EUR 500,00 Schmerzensgeld nach Art. 82 DSGVO für unerlaubte Übersendung eines Kontoabschlusses an Dritte und Meldung einer unzutreffenden „früheren Adresse“ an die SCHUFA

OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 14.04.2022, 3 U 21/20

lareda.hessenrecht.hessen.de/b

@ramichaelseidlitz ist eine übersenden von Daten an dritte ergo Schufa laut DSGVO somit illegal?

@kranzkrone
Es gibt insoweit einige Vorlagen an den EuGH, der hierzu entscheiden soll.
Bislang wird überwiegend vertreten, dass an die Schufa gemeldet werden und dass die Schufa speichern darf.
Vorliegend ging es nicht um die grundsätzliche Zulässigkeit der Meldung an die Schufa, sondern darum, dass die Daten des Klägers mit den Daten eines Dritten gespeichert wurden.
Pikant: Die folgenden Daten des Dritten und des Klägers stammten überein: Vor- und Nachname sowie Geburtstag; Anschrift falsch.

Sign in to participate in the conversation
mastodon.cloud

Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct! Thank you. Mastodon.cloud is maintained by Sujitech, LLC.