Heute wieder gemerkt:

Ich freue mich über Neuverträge, mit denen ich direkt Geld verdiene, vor allem, damit mir dann keiner der Vorgesetzten auf den Nerv geht wegen zu wenig davon.

Ich freue mich viel mehr über positive Feedbackwerte von KundInnen. Das bringt mir nur Geld, wenn das ganze Team deutlich über den arg hohen Zielen ist (Nope, sind wenn Peanuts, mit Individualprämie wäre ich damit viel "reicher").

Aber das ist, was ich unter gutem Service verstehe. Ich bin da altmodisch.

Ich will das beste für KundInnen rausholen, so wie ich mir wünsche, dass ich behandelt werde, wenn ich Service in Anspruch nehme.

Und das wird immer weniger werden.

Es wird immer mehr auf Verkauf (Neu oder größer) gehen, tut es seit Jahren.

Und eigentlich sind auch die gemessenen Feedbacks nicht aussagekräftig in Sachen Qualität (Es ist gemessen Qualität/Zufriedenheit, aber halt die gemessene). Die Textfelder bringen mir aber persönlich was, auch wenn sie für die Bewertung nicht zählen.

Follow

Aber wenn ihr mit Service Kontakt habt und zufrieden wart, selbst bei Kleinigkeiten, die ihr an sich einfach abtut, weil selbstverständlich (SIM-Karte aktivieren z.B.):

Für die Person hinter dem Service ist es echt wichtig, wenn ihr danach die eine Minute aufbringt und eine Top-Bewertung abgebt, weil die Meckerer geben ihre schlechte ab, auch wenn die-/derjenige nichts dafür kann, verlasst euch drauf.

War es richtig gut, dann schreibt noch was dazu.

@PorcusDivinus wenn die Bewertung einfach ist, dann mache ich es oft, weil das für die MA wichtig ist.

@utzer Es ist (jedenfalls bei mir und anderen Leuten, die ich kenne) verdammt wichtig.

Und mies ist halt, dass letztlich nur Bestbewertung mir / meinem Team hilft. Alles unter perfekt schadet eher dank der stetig steigenden Zielwerte...

Ergebnis: Ich mache den gleichen Service wie vorher, spreche aber nervig alle auf Feedback an, damit die Meckerer ausgeglichen werden und möglichst viele Bestbewertungen.

Servicequalität = gleich
gemessene Qualität = besser

Es ist absurd...

@PorcusDivinus ja, den Hinweis auf Bewertung am Schluss finde ich auch seltsam, aber es stört ja nicht kurz drauf hinzuweisen. Jetzt wird mir aber klar wieso das häufiger kommt.

Apropos ich wollte mal bei T anrufen was die machen würden damit ich doch Kunde bleibe.

@utzer Mich nervt es, dass ich das Leuten aufdrücken muss (aus Eigen-/Teaminteresse), ich will damit nicht nerven... Gemessene Qualität hat halt nichts mit Qualität direkt zu tun. Die ist mir wichtig

Falls es um Mobilfunk geht, kannst du mir gerne mal die Nummer geben per Nachricht, dann gucke ich mal rein und empfehle dann Vorgehen. Kündigen vorher schadet jedenfalls leider nicht...

Bei Festnetz wäre ich raus

@PorcusDivinus @utzer kündigen vorher ist ja nie falsch... und ich bin auch ein erklärter Hasser von solchen Zielmessungen. Das führt nämlich dann genau zu dem, was du beschreibst - die Leute tun was dafür, dass diese Zahl gut wird, und das auf zunehmend abstrusen Wegen. In deinem Fall ganz harmlos, aber was ich schon an scheiße kurz vor Jahresende übers Knie brechen musste damit jemand sein Jahresziel abhaken kann...

Sign in to participate in the conversation
mastodon.cloud

Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct! Thank you. Mastodon.cloud is maintained by Sujitech, LLC.