@Holm_Hansen
Du weist schon, das sowohl RT, als auch Sputnik unfraglich Propagandamedien der russischen Regierung sind?
Solche Meldungen sollten besser nicht geteilt, und auf alle Fälle deren Vertrauenswürdigkeit doppelt hinterfragt werden.

@wolf

Ein recht überflüssiger Hinweis. Alle Medien sind irgendwessen Propagandamedium. Das ist bekannt seit William Randolph Hearst <de.wikipedia.org/wiki/William_> und beschrieben seit "Die öffentliche Meinung" <de.wikipedia.org/wiki/Die_%C3%>.

@Holm_Hansen

@textbook @Holm_Hansen
Es gibt einen Unterschied zwischen Journalismus und Propaganda. RT und Sputnik sind halt klar Letzteres. Aber wenn Dir das bewusst ist, dann ist ja alles klar, wollte nur warnen, sind beides Organe, die in Deutschland nicht unwesentlich am Aufschwung der rechten Populisten beteiligt sind. Das finde ich höchst problematisch.

@wolf @textbook @Holm_Hansen

In Bezug auf Journalismus gibt es einen Klassiker: "Öffentlichkeit und Erfahrung" von Negt/Kluge.

Und zur historischen Aufarbeitung des Journalismus in Deutschland empfehle ich: "Schreiben nach jeder Richtung" von Peter Köpf

christoph-links-verlag.de/inde

@wolf @textbook

Übrigens behandelte "Die Anstalt" (ZDF) das Thema Assange/Nawalny auch - sozusagen ab dem 2. Akt --- und zu Nawalny kommt ab 31:22 mehr.

zdf.de/comedy/die-anstalt

Ich finde Kabarett/Comedy (wenn sie gut gemacht ist) brillianter und erhellender als der sich positiv auf die Fliegenschisspartei stützende "sputnik"-Artikel.

Warum hast Du den gepostet, @Holm_Hansen ???

@alinka

Ich retoote auch Posts, deren Themen ich für diskussionswürdig erachte. Das ist nicht in jedem Fall als Zustimmung gedacht. Fremde Standpunkte zu diskutieren ist eine Schlüsselkompetenz des reifen Intellekts, sie auszugrenzen, ist der Beginn geistiger Armut und ein Eingangstor in den Totalitarismus.

@wolf @Holm_Hansen

@textbook Bullshit. Ich muss nicht jeden Mist diskutieren, der mir serviert wird.
Und *wenn* mir ein Thema wichtig ist, finde ich *seriösere* Quellen als RT, FoxNews & Breitbart.
Du aber verdrehst diese #Medienkompetenz eristrisch-dialektisch zu intellekt. "Unreife". Schwurbler haben dafür den Begriff "Schlafschafe". 🍭
@alinka @wolf @Holm_Hansen

@inkorrupt

Korrekt. Ich muß nicht jeden Mist diskutieren. Genau darin besteht ja die persönliche Freiheit des Individuums. Das Wort zu verbieten (ebenso Begriffe und Themen) halte ich für ein Zeichen von Schwäche.

@alinka @wolf @Holm_Hansen

#medienkompetenz

@textbook Witzig, daß du mit keinem Wort auf meine Kritik eingehst, sondern (wieder) mit 'ner Kalender-Weisheit derailst, und deinen Beitrag dann mit #medienkompetenz taggst.

Du verarschst mich doch, oder?

@inkorrupt

Der Tag war schon drin und ist einfach mit zurück geschwommen.

"Verarschung" von Kommunikationspartnern betreibe ich niemals öffentlich.

@inkorrupt

Was an der Ausgrenzung einzelner Organe Kritik sein soll, vermag ich nicht zu erkennen. Seriosität als Kategorie ist auf die Medienlandschaft insgesamt nicht anwendbar.

Meine Posts sind daher weder entgleist noch sonstwie neben der Spur. Ich disputiere allerdings gerne auch Abstruses weil daraus mitunter überraschende Erkenntnisse entstehen.

@textbook Kurz, und Satz für Satz: Der mangelnden Erkenntnis liesse sich abhelfen.

Die steile These von der Seriösität als unmögliches Kriterium für die Medienlandschaft ist.. steil.

Fehlschlüsse, die auf mangelnder Erkenntnis beruhen, bleiben Fehlschlüsse.

Zustimmung. Brainstorming und Assoziationsblasen ist wichtig.

@inkorrupt

Na gut, wir könnten jetzt klären, was wir unter Seriosität verstehen wollen.

Vlt. schieben wir aber zuvor noch die Abgrenzung von Wahrheit und Wirklichkeit ein. ;)

@textbook Nicht (wieder) ablenken bitze, auch nicht durch Inslächerlicheziehen.

Für guten d.h. seriösen J. gibt es nämlich durchaus wissenschaftl. fundierte und gemeinhin anerkannte Kriterien. An denen kann eins sich eigentlich ganz gut orientieren.

Alternativ böte sich an den rechten Narrativ vom linken Wahrheitsministerium zu bedienen, aber das macht ja k.. oh, warte.

@inkorrupt

Du wechselst auffällig gerne zwischen Erziehungsallüren und spröder/brüchiger Argumentation. Mir macht beides keinen Spaß; bin einfach zu alt dafür. Und an wissenschaftliche Kriterien knüpfe ich möglicherweise andere Ansprüche als Du.

@wolf

Ja, korrekt, Populismus ist ein Problem. Daß der in Europa bis heute überhaupt wirkt, ist ein Alarmzeichen und Folge eines durchökonomisierten Bildungssystems, das mit Zertifikaten die Bewertung individueller Human Resources betreibt aber den Intellekt unterentwickelt läßt.

@Holm_Hansen

@textbook
Egal was Du mit den für mich sinnfreien Worthülsen auch sagen willst - Wer wie @Holm_Hansen widerholt Medien verbreitet, welche aufhetzerische und verkürzt einseitige "Infos" streuen (RT, jurnalistenwatch, kenfm...) verfolgt entweder bewusst selber eine zerstörerische Agenda, oder ist mit Verlaub etwas dumm, lässt sich ausnutzen. Wie @inkorrupt schrieb: jede:r muss entscheiden, welche links sie oder er teilt und welche tunlichst nicht.

@wolf @Holm_Hansen @inkorrupt

Du willst also nur mit Deinesgleichen "diskutieren"? Schadöh!

@textbook @Holm_Hansen @inkorrupt
Nein, ich möchte keine Ideologien die ich persönlich ablehne weiterverbreiten. Mit Menschen diskutiere ich gerne (zugegeben ist es nicht mit allen sinnvoll).

@wolf @Holm_Hansen @inkorrupt

Ich halte es für überzogen, von "weiterverbreiten" zu reden. Unsere kleine Mastodon-Gemeinde liegt weit abseits der Weltöffentlichkeit. Das Sprach- und Argumentationniveau ist überdurchschnittlich hoch und die Umgangsformen zumeist von Respekt geprägt. Insgesamt empfinde ich das Fediverse als Bereicherung weil Erweiterung meines bestehenden Soziotops.

@textbook Wow. Du unterstellst Leuten, die mehr Zeichen tippen um sich mit dir zu verständigen als andersherum, sie wollten nicht mit dir diskutieren.
Dabei machst dir die Kritik an Verschwörungsmedien komplett zu eigen (outest dich quasi selbst), und garnierst deinen Auftritt mit einem Ragequit.
Ganz großes Schwurbeltennis. *slowclap*
@wolf @Holm_Hansen

@inkorrupt @wolf @Holm_Hansen

Nun laß aber mal stecken...

Du hast noch *NICHT EIN* Argument zur Sache, dafür aber jedes Mal neue Schmähungen meines Posting-Verhaltens eingebracht. Wen soll das überzeugen?

Bist Du vlt. Pädagoge?

@textbook Digga, ich bin genauso wenig "Stalinist" oder Pädagoge wie du jemand bist mit dem ich aufgrund einer gemeinsamen Basis gerne weiter diskutieren möchte.
Bitte troll dich zurück in dein Naturheilpraxis-Wiki, ich bin wegen den coolen Leuten hier, danke.

@inkorrupt

Bitte komm wieder runter, Du tust Dir noch weh da oben.

@inkorrupt

Nimm doch einfach mal die Mütze ab. Das hilft vlt. ;)

@wolf @Holm_Hansen @inkorrupt

Für mich ist diese Art von Verhaltenskontrolle "was darf ich retooten" die moderne Verkörperung von "Feindsender hören". Das kann doch unmöglich ernst gemeint sein, Leute. Wollt Ihr Euch unbedingt als Stalinisten oder Schlimmeres outen?

@textbook Bitte? Als Anarchist liegt mir nix ferner als dir iwas verbieten zu wollen, weil ich eben die naive Überzeugung hege, daß Einsicht und Selbbeherrschung jeder Fremdherrschaft vorzuziehen ist.
Was du hier als Wissenschaftler ablieferst macht mich einfach nur traurig. Wenn du meinst wissenschaftl. Neutralität ersetzt persönl. Haltung ist das eben so. Aber nicht in meiner TL. Bye.

Sign in to participate in the conversation
mastodon.cloud

Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct! Thank you. Mastodon.cloud is maintained by Sujitech, LLC.